Leitbild unserer Lebenshilfe im Fichtelgebirge

Dank des Engagements von Eltern mit geistig behinderten Kindern wurde die Lebenshilfe
Kreisvereinigung Marktredwitz-Selb-Wunsiedel im Jahre 1969 gegründet.
Die Lebenshilfe ist eine Elternvereinigung.
Die Lebenshilfe hat dazu beigetragen, dass man Menschen mit
Behinderung im Alltag begegnen kann.

Ziel

Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Behinderungen sollen hier in der Region
selbstbestimmt, würdig und geachtet inmitten der Gesellschaft leben. Sie können in allen
Lebensbereichen mitmachen und teilhaben. Das ist ihr Recht.

Teilhabe

Wir wollen Menschenrechte sichern und Teilhabe gestalten. Wir leben es vor und wirken in die
Gesellschaft hinein. Vor allem setzen wir uns für Menschen mit geistiger Behinderung ein.

Aufgaben

  • Wir sind Einrichtungsträger in allen Lebensbereichen.
  • Wir sind Teil des Lebenshilfe Landesverbandes Bayern und des Bundesverbandes Lebenshilfe.
  • Wir arbeiten mit an sozialen Innovationen.
  • Wir verteidigen soziale Errungenschaften.
  • Wir machen auf soziale Unregelmäßigkeiten aufmerksam.

So arbeiten wir

  • Wir verstehen uns als Verbindungsglied zwischen Menschen.
  • Jeder Mensch mit Behinderung ist herzlich willkommen.
  • Jeder Mensch ist mit seinen Fähigkeiten anders. Diese Vielfalt ist ein Reichtum.
  • Wir helfen Menschen mit Behinderung, indem wir auch den Angehörigen helfen.
  • Öffentlichkeit ist uns wichtig. Veranstaltungen und Aktionen sind wesentlich, um zu informieren und zu sensibilisieren.
  • Wir haben Erfahrung, wollen uns ständig weiterentwickeln und fortbilden. Sachliche Kritik hilft uns dabei.
  • Zur Verbesserung unserer Leistungen suchen wir die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, Diensten und Fachleuten, Angehörigen, Betreuern und mit der Öffentlichkeit.
  • Ehren- und hauptamtliche Arbeit ergänzen sich im Verein.
  • Wir gehen achtsam und effizient mit allen Ressourcen um.